Meine BonsaiRiesen - die Namensgeber für dieses bildlich gestaltete Unterfangen.

Zwergschnauzer. Wobei ich das "Zwerg" gerne weg lasse... was die Feststellung "Zwerg" in unserem Sprachgebrauch für Attribute mit sich bringt, davon haben sie, die "Zwerge",  keine Ahnung und keine Vorstellung. Vollwertige Hundekerle. Beide mit "viel Drive" und jeder für sich mit ganz eigenen Ideen bei komplett unterschiedlich entwickelten Charakteren. Glücklicherweise passen sie indem perfekt zueinander und ergänzen sich auf hervorragende Art und Weise - ein zauberhaftes "Minirudel". 

"Zauberhaft" hat in diesem Falle nichts mit "niedlich" zu tun... "Zauberhaft" gibt viel mehr den wertvollen Hinweis auf: "Geschwindigkeit ist keine Hexerei", "... gerade war da doch noch ein Täubchen - wo kommt denn jetzt der Tiger her?", "Hokus-Pokus- Verschwindibus..." und noch viel mehr derer Erstaunlichkeiten... 

 

Im Zusammenhang mit Pferden und Beduinen fällt mir die Aussage: "Ein gutes Pferd hat keine Farbe" ein.

Meine Überzeugung lautet: "Ein guter Hund lässt sich nicht an seiner Widerristhöhe erkennen".

 

Was aus fotografischer Sicht so richtig "dumm gelaufen" ist, ist die Tatsache, das Max schwarz und Snert weiss ist... man-man... da habe ich nicht richtig überlegt...  Eine Herausforderung ist es allemal, die Beiden zusammen im Bilde darzustellen, ohne das "Schwarz absäuft und Weiss völligst überstrahlt" - ich lerne dazu.

Auch, nicht immer "päpstlicher als der Papst" zu sein"  - dieser Einwand gilt allen Hobbyfotografen, die sich hier hin verirren. Wo Licht ist, da ist auch Schatten... Sonst wirkt es nicht...